Ob man es wahr haben will oder nicht, an manch schwankenden Temperaturen
erkennt man, dass sich die 3. Jahreszeit anbahnt, denn auch auf den Feldern
der Familie Haimel reifen schon die ersten Prachtkerle von Kürbisse.
Aber keine Sorge,  niederschreiben werde ich dieses Wort
das mit H beginnt und mit t aufhört noch nicht 😉

Hier im Bild der „Lange von Neapel“ sowie der Hokkaido,
Beide eignen sich hervorragend verkocht als Kürbissuppe.
Sollte von dieser vitaminreichen Köstlichkeit etwas übrig bleiben,
eignet sie sich auch bestens zum Verfeinern von
Risotto, alle Arten von Nudeln und  Gnocchi sowie
zum Füllen von Lasagneblättern oder Gemüse-Palatschinken.
Auch als Soße zu Fisch & Fleisch darf man den Kürbis nicht verachten.

Ein paar Portionen im Tiefkühlfach sind übrigens auch immer eine Überlegung wert,
falls es einmal schnell gehen muss…

ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s