Wenn ich so die letzten Wochen in meinem gefühlt „letzten“ Gang Vollgas Richtung Jahresende zusteuere, fällt mir heuer eines auf: Jedes Hackerl auf meiner „To-Do-Liste“ für Weihnachten lässt meine Rezeptoren für Weihnachtsstimmung munter werden. Ahhh, jetzt schon! Für mich ein großer Fortschritt 😉 stellte sich in unserem hektischen Gastroleben das Gefühl von Weihnachten frühestens bei Kerzenschein und Singesang unterm Christbaum ein.

Kekse gebacken Nummer Eins, Geschenke und Aufmerksamkeiten besorgt Nummer Zwei, Events und Festlichkeiten auf Rabenlehen gelungen Nummer Drei, jetzt fehlt noch Nummer Vier wenn es im Gasthof ruhiger wird und Nummer Fünf wenn die grob vernachlässigten eigenen vier Wände vom Lurch und Staub befreit sind 😉 Ich möchte zwar keinesfalls meinen, dass nicht all diese Dinge einzeln für sich großen Spaß machen, jedoch entwickelt sich ein angenehmes Gefühl der Entspanntheit und Gelassenheit, wenn ein Hackerl nach dem Anderen gesetzt ist…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Kochabende auf „Rabenlehen“ waren zu Jahresende nicht nur für meine Gäste ein unvergessliches Erlebnis, auch für mich, meinem Mann und meine Eltern gestalteten sie sich in einer wunderbaren Art und Weise gepaart mit einer unbeschreiblichen Bereicherung, unterschiedlicher hätten sie nicht verlaufen können. Zuerst fand ein Kochabend mit einer „offenen Gruppe“ (d.h. mit unterschiedlichen Teilnehmern) statt, anschließend buchte eine kleine Firma den Abend als Kochkurs exklusiv und kochten sehr interessiert mit, es folgte eine größere geschlossene Gruppe die sich mehr auf die Verkostung der Weine konzentrierte, dicht gefolgt von zwei wirklich stimmungsvollen (und sehr ertragreichen) Kekserlabenden, zum Schluss gab es noch ein wahrlich herrschaftliches „Private Dining“  als Weihnachtsfeier. Das hört sich ungemein spannend an und fast so, als ob wir die Arbeit in unserem Gasthof etwas vernachlässigen würden.

Doch keine Sorge, das täuscht, und zwar gewaltig. Mit Leidenschaft und Hingabe betreuen wir jeden unserer Gäste, vom Mittagsmenü zum „á la Carte“ Gast, von der kleinen bis zur großen Feierlichkeit und natürlich, so wie jetzt zu dieser Jahreszeit, von der gemütlichen Stammtischrunde bis zur wohl verdienten Weihnachtsfeier.
Schön, dass wir so treue Gäste haben, die gerne zu uns kommen, Danke!

Post vor Weihnachten wird sicher noch kommen, bis dahin: Mögen möglichst viele „Hackerl“ ihren Platz auf der Liste finden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s