Die Gefühle, die jeder einzelne Mensch nun wahr nimmt, könnten unterschiedlicher nicht sein. Was hat uns da erfasst? Was wirft uns da jetzt durch das Leben wie eine Flipperkugel im Automaten? „Nur“ ein Virus?

Selten werden Verstand, Geist und Seele so stark miteinander konfrontiert, und noch weniger kommt es vor, dass es vielen Menschen zum selben Zeitpunkt unterm Strich ähnlich geht. Ausnahmesituationen müssen wir ja im Laufe des Lebens persönlich immer wieder einstecken, ob Verlust, Enttäuschungen, Zweifel oder andere Sorgen. Doch noch nie wurde die Menschheit so kollektiv infiziert, im wahrsten Sinne des Wortes.

Mit dem Verstand hab ich in meinem Leben schon viele Kämpfe ausgetragen 😉 So gerne wertet er ohne zu verstehen, be(ver)urteilt, ohne zu wissen, handelt, ohne zu denken und weckt zu allem Überfluss meist alte, verwobene Gefühle aus der Vergangenheit. Panisch reagiert er, wenn er sich oder den Körper, in dem er lebt, in Gefahr sieht, sei es in materiellen oder ego-behafteten Dingen. Der Geist verhält sich da schon anders. Er nimmt wahr, beobachtet, schätzt ein, ist achtsam mit seinem Umfeld. Er plant aber sehr gerne und neigt dadurch auch zum Kontrollieren. Und was will die Seele? Verborgen schlummert sie im tiefsten Inneren des eigenen Seins, im normal hektischen Treiben des Alltags schwer hörbar. Vergleichbar mit einer zarten, kleinen Pflanze mit starken, tiefen Wurzeln, wartet sie darauf, dass man sie entdeckt. Jederzeit bereit, ihre Schönheit und Kraft zu entfalten, vorausgesetzt, man widmet ihr regelmäßig Zeit und Hingabe. Verstand, Geist und Seele, noch nie ward ihr so gefordert wie jetzt.

Kurz zu unser persönlichen Situation im Wirtshaus: Wir haben in unserer Familie keine „Risikogruppe“ und unsere Kühlhäuser sind voll.  Die Tatsache, dass nun, selbst verständlicher Weise, viele Sitzplätze frei sind und Feiern wochenlang im Voraus stoniert wurden/werden mussten, ist die größte Herausforderung. Was nun und was tun?

Unser Betrieb bleibt aktuell geschlossen.

Gemeinsam werden wir diese Zeit schaffen. Passt auf Euch und Euer älteres Umfeld auf, bleibt Zuhause wenn ihr krank seid, und wenn wir uns kommende Woche sehen, schenken wir uns gegenseitig eine kleine Auszeit!

Sollten sich aufgrund der wechselnden Lage Öffnungszeiten wieder ändern, findet Ihr aktuelle Informationen hier auf unserer Homepage.

Alles Liebe, Zusammenhalt und unter gegenseitiger Rücksichtnahme
Fam. Maderthaner und Team

Das Kostbarste,
was wir als Menschen m Leben finden können,
ist die innerliche Weite, die sich öffnet,
wenn wir an nichts denken.
Eckhart Tolle

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: