ist groß, wenn der Weg im Leben sich unerwartet gabelt und man ungewollt vor der Entscheidung steht, ob man nun rechts oder links spaziert, reißaus nach hinten nimmt oder nicht einfach doch den Kopf für eine Weile in den Boden steckt. Was erwartet einen? Wird´s schwieriger, einfacher oder kommt nach der Kurve etwas Unvorhergesehenes, vielleicht sogar etwas Schönes?  Fragen über Fragen, überfordert mit der Tatsache, das sich Vieles auf der Welt nicht planen lässt. Weggabelungen des Lebens, wir sind ihnen ständig ausgesetzt, und sie könnten unterschiedlicher auf jeden Einzelnen nicht treffen. Welchen Weg hat man bis dahin bereits ohne Pause zurück gelegt? Wie viel Gepäck schleppte man, oft auch unnötig, mit sich rum? Streifte einem die Sonne übers heitere Gesicht oder peitschte einem nasskalter Wind entgegen? Wurde man dazwischen begleitet, oder hatte am Wegesrand vielleicht sogar den ein oder anderen unterstützenden Applaus ohne dass einem Steine vor die Füße geworfen wurden?

Im Wirtshaus haben wir gerade viele Weggabelungen hinter uns, und wohl auch noch vor uns… Aber auch wenn mal mehr zum Schleppen ist, das Wetter nicht mitspielt und der Pfad immer dünner und steiler wird, so können wir behaupten, dass sich das auch wieder ändern wird. Wir haben uns, damit meine ich nicht nur uns als Familie, mit Euch, unseren Gästen und unser Team, sondern uns selbst. Tief in uns eine Stimme, auf die wir hören und vertrauen können, auch wenn der Lärm in dieser Welt gerade fast unerträglich ist. Und allein diese Tatsache stimmt doch schon sehr zuversichtlich.

Übrigens, wir biegen ab, von der Lichtung in den Wald, und kochen ab morgen Wild! Mit viel Liebe, Hingabe und Leidenschaft freuen wir uns auf Euren Besuch und Leben im Wirtshaus. Wir hoffen, Euch auch in dieser turbulenten Zeit betreuen zu dürfen. G´sund bleiben!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: