Ist in jeder Hinsicht immer eine aufregende Geschichte und hat das volle Potential, in Erinnerung zu bleiben! Ja, ich sehe die ersten schon Zuhause grinsen, auf was ich nun hinaus will. Bitte einfach locker bleiben 🙂 Ich meine jene Ersterlebnisse, die man sowohl als Kind, Jugendlicher aber auch als Erwachsener sammelt. Rasseln schon die ersten Highlights eurer ersten prägendsten Male durch Euer Kopfkino? Erster Tag im Kindergarten, Schule, Arbeit, natürlich auch Freundschaft, Liebe, Freude, aber auch die erste größere Enttäuschung, Kummer, Sorge? Ob Erlebnisse oder Gefühle, manchmal ziehen unbekannte Lebenssituationen unbemerkt und spurlos an uns vorbei, während andere Situationen uns Prägen, Formen und gedanklich sowohl positiv als auch negativ uns in Erinnerung bleiben. Mit etwas Mut zur ehrlichen, selbstkritischen Reflektion lernen wir daraus, sammeln Erfahrungen und entwickeln uns weiter. Das Leben ist voller ersten Male!!!

Die kommende Woche darf ich wieder bei „Silvia kocht“ zu Gast sein. Von Montag bis Donnerstag gibt´s auf ORF 2 um 14 Uhr wieder jeden Tag zwei Rezepte & Kochideen aus der Wirtshauskuchl, Freitag geht´s auf Tour mit Silvia ins schöne Niederösterreich. Produkte wurden übrigens über die AMA-Genuss-Region von kleinen, familiengeführten Betrieben & Manufakturen zur Verfügung gestellt. Die neue Plattform bündelt Produzenten, Manufakturen und Gastrobetriebe und lädt zum Einkaufen, Genießen und Erleben ein. Es lohnt sich, einen Blick rein zu werfen.

Und nein, es war nicht mein erstes Mal mit Silvia in ihrer Küche zu kochen, sondern das erste Mal mit halb offenen (!) Haaren. Ich geb´s zu, ich bin schwach geworden beim Styling. Zuerst verbot es mir der gute Ton, dem Stylisten zu sagen, wie er seine Arbeit zu machen hat, und dann war ich so auf´s Kochen fixiert, dass ich auf die „Mähne“ vergaß… bis ich die ersten Fotos davon sah. Mein Conclusio? Es war das letzte Mal.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: