ned einfach Faschiertes

ist so ein Butterschnitzerl vom Stundner Max seinem Milchkalb.
Dazu kredenze ich ein cremiges Kartoffelpüree, knackiges Kochgemüse
und ein Natursafterl, das seines Gleichen sucht.

Diese Woche gibt´s ein Kalb vom Stundner, somit neben Original Wiener Schnitzerl und Kalbsrücken auch einen Kalbsbraten (am Samstag), natürlich nur solange der Vorrat reicht….
So ein Kälbchen is ja nicht so sonderlich groß 😉

Spargelzeit, vegetarisches Spargel-Risotto

Die Spargelzeit ist im vollem Gange und verzückt mich als leidenschaftliche Köchin, unseren Gästen eine solche Gaumenfreude bereiten zu können. Dass dabei nur heimischer Spargel aus dem Marchfeld oder aus Eferding auf dem Teller landet, versteht sich von selbst.

Ich koche Spargel als Hauptgericht mit feiner Bärlauch-Soße,
als Highlight im Grillgemüse zu heimischem Fisch,
im Risotto als vegetarische Alternative
oder als Spargel-Cordon-Bleu, welches sich bei uns im Wirtshaus
als besonders beliebtes Gericht entwickelt hat, völlig zurecht wie ich meine 😉

Bratapfeltorte

Äpfel haben bei mir im Winter einen besonders hohen Stellenwert in der süßen Küche.
Schließlich sind die heimischen Vitaminbringer besonders lagerfähig.

Um sie aber einmal herzhaft zu meinem Nachmittags-Kaffee genießen zu können, verpacke ich sie herzhaft süß in einer Bratapfeltorte. Das Besondere an dieser Torte: Sie sollte zumindest 4 Stunden kühl rasten, am besten jedoch man schneidet sie erst am nächsten Tag an. Gerade bei einem netten Familien-Kränzchen optimal, da man schon am Vortag stresslos vorbereiten kann…

25 dag Mehl, 13 dag Margarine, 13 dag Zucker, 1 Ei und etwas Backpulver zu einem Mürbteig verarbeiten, kurz im Kühlschrank rasten lassen.
Während dessen 5 Äpfel schälen, vierteln und entkernen.
Eine Tortenform mit dem Teig auskleiden, mit Äpfel belegen.
3/4 Liter Obers mit 1 Pkg. Vanillepuddingpulver und 13 dag Zucker aufkochen,
heiß über die Äpfel gießen.
Wer möchte kann etwas Kalorien sparen und etwa ein Drittel Obers mit Milch ersetzen und Zucker reduzieren. 160 Grad für ca. 50 Minuten.

Die Wirtin wünscht ein herrliches Gelingen!

Backhenderl

Schon fast ein Klassiker auf der Tageskarte unserer Wirtshauskuchl
ist unser ausgelöstes Backhenderl von Brust und Keule.

Dass das Henderl auch wirklich „Pippi-Fein“ schmeckt, haben wir unseren Bauern zu verdanken.
Denn unser Geflügel kommt ausschließlich aus Österreich