Unser Wirtshaus ist die Kernzelle unseres gastronomischen Schaffens. Die unterschiedlichen Herausforderungen, die ein erfolgreich geführter Familienbetrieb mit sich bringen, setzen ein hohes Maß an Flexibilität, Ausdauer und Kontinuität voraus. Dennoch gilt es vorsichtig zu sein, „Hamster im Rad“, „Betriebs-Blindheit“ sowie „Alltags-Trott“ sind Begriffe, mit denen man früher oder später zwangsläufig konfrontiert ist. „Neue Wege bestreiten“, „frischen Wind durchs Fenster lassen“ sowie „den Horizont erweitern“ sind wirksame Gegenmaßnahmen, die am Vierkanthof „Rabenlehen“ scheinbar von alleine gelingen. Vom Kochabend zum Privat Dining, und ab 2019 NEU: die Möglichkeit, seine Feier mit einem Foto-Shooting am Vierkanthof zu verbringen, selbstverständlich kulinarisch umrahmt!

Der Vierkanthof „Rabenlehen“ im sanft hügeligem Mostviertel bildet eine einzigartige Kulisse, in der sich Natur, Tradition und Beständigkeit wider spiegeln. Das Kochstudio befindet sich im alten Gewölbe des behutsam restaurierten Hofes.  Hier lässt sich nicht nur herrlich kochen, sondern auch einzigartig verweilen. Bereits im Frühling/Sommer 2018 hatten wir anlässlich von Hochzeiten mehrere Anfragen den Innenhof und die gesamte Location rund um den Vierkanter (inklusive des Holzstadls) für Hochzeitsfotos zu nutzen. Umrahmt haben wir die Feierlichkeiten mit einem feierlichen Empfang/Agape. Ein Gläschen Sekt, knuspriges Gebäck, tolles Ambiente und, im optimalen Fall, die Sonne dazu!

Die Magie und die Liebe an so einen Tag verströmt das Brautpaar, wir vermögen den perfekten Rahmen darum zu bilden!

Ob klassische Agape mit Wein und Gebäck, gefülltes Jourgebäck oder ein ausgiebiges Frühstücksbuffet, eingeplant meist zwischen standesamtlicher und kirchlicher Trauung, wir beraten gerne und stehen für Infos gerne zur Verfügung.
Wir behalten es uns vor, die Foto-Location auf „Rabenlehen“ nur in Verbindung mit dem Festmahl im Wirtshaus anzubieten. Danke für´s Verständnis!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Der Innenhof, hier präsentiert er sich bei Sonnenschein 😉

Wer schon einmal bei uns auf „Rabenlehen“ zu Gast war, der weiß, dass es keiner Worte bedarf. Es ist ein Gefühl, welches das Herz erwärmt. Der Gedanke, die Verbindung zwischen dem Elternhaus der Wirtin und dem Gasthof zu stärken, schafft eine stimmige Gesamtkomposition, ein neues Konzept, wobei das Eine das Andere nicht in den Schatten stellen soll.

Fotos: www.adelberger-d.at