ums Wirtshaus!

Corona macht ja mit jedem von uns etwas. Ich bin mit dieser Zeit, Situation, dem Zustand, muss ich gestehen, oft  überfordert. Nicht falsch verstehen, damit meine ich nicht die unterschiedlichen „Dramen“, die sich im Zuge der vielen Veränderungen und Restriktionen sowohl familiär als auch wirtschaftlich ergeben, sondern eher mit den verschieden neuen Einflüssen von Außen. Die Informationsflut ist enorm, Meinungen variieren, es wird gewertet und verurteilt, das ist Alles so ermüdend, und trotzdem will man nichts verpassen. Gehen wir in ruhigen Momenten in uns und atmen durch, geht es den Meisten ja eigentlich ganz gut.

Nun ja, augenblicklich versuche ich schlicht, im Moment zu bleiben und mich auf die Dinge zu konzentrieren, die tatsächlich beeinflusst oder verändert werde können. So haben wir seit einigen Wochen unsere „Wirtshauskuchl to go“ eingeführt, die dank Euch so wunderbar funktioniert.  Die Möglichkeit, Essen „über die Gasse“ zu verkaufen, hat uns wieder etwas Perspektive, Energie und kreativen Freiraum geschenkt. Und wenn dann unmittelbar zu so einem Zeitpunkt der ORF anfragt, ob er ein Interview/Dreh zum Thema „Familiengasthof, Corona und Speisen zum Mitnehmen“ bei uns machen darf, dann ist die Freude gleich nochmal größer! Wir bedanken uns herzlich bei Julia Kogler und ihrem Team für ihren Besuch, es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: